Aktuell

Erfolgreicher Saisonstart für die Porsche BBA-Teams

Die Jugendbundesligateams der Porsche Basketball-Akademie sind mit Siegen in die neue Spielzeit gestartet.

Für das NBBL-Team stand zum Saisonauftakt das Duell gegen den amtierenden Vizemeister IBA München auf dem Programm. Angeführt von Kapitän Mateo Seric (30 Punkte, 11 Rebounds, 5 Steals) gingen die Barockstädter in der Rundsporthalle früh in Führung (21:13), zur Halbzeit hatten die Gäste aus München um Nationalspieler Fynn Fischer (25 Punkte, 12 Rebounds) aber ausgeglichen und es entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie. Kein Team konnte sich im dritten Viertel entscheidend absetzen und so war es bis in die Schlussminuten ein Duell auf Augenhöhe. Letztlich verhalf der Porsche BBA eine deutliche Überlegenheit im Rebound (43:31) und die bessere Feldwurfquote (48 %) zu einem 78:69 Heimsieg.

Punkte Porsche BBA: Seric 30 (11 Rebounds, 5 Steals), Massing 8 (5 Rebounds), Bär 8 (7 Rebounds), Emanga Noupoue 7 (5 Rebounds), Hukporti 7, Franz 7, Herzog 4 (4 Assists), Patrick 4, Abraha 3, Margaritis, Özmeral 0

Auch am zweiten Spieltag im Derby gegen Tübingen war es eine spannende Angelegenheit. Nach einem verschlafenen ersten Viertel (19:26) kämpfte man sich noch vor der Halbzeit zurück, die Entscheidung zugunsten der Barockstädter fiel in der Tübinger Uhlandhalle allerdings erst im Schlussabschnitt. Quirin Emanga Noupoue zeigte mit 19 Punkten, 7 Rebounds und 3 Steals seine vielleicht beste Leistung im Porsche BBA-Trikot und führte sein Team dadurch am Ende zu einem knappen 76:72 Auswärtserfolg gegen die Young Tigers.

Punkte Porsche BBA: Emanga Noupoue 19 (7 Rebounds, 3 Steals), Seric 13 (7 Rebounds), Herzog 12, Bär 9 (11 Rebounds), Hukporti 8 (7 Rebounds), Reinke 6), Patrick 6, Abraha 0, Massing, Margaritis

Für das JBBL-Team ging es am 1. Spieltag zum Auswärtsspiel nach Nürnberg. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel konnte sich Ludwigsburg im zweiten Abschnitt erstmals absetzen und sollte die Führung im weiteren Spielverlauf nicht mehr abgeben. Durch starke letzte zehn Minuten (24:8) stand am Ende ein deutlicher 82:55 Erfolg zu Buche.

Punkte Porsche BBA: Tasoulis 19 (7 Rebounds), Horner 13, Strohm 9, Laib 8, Santana Mojica 8 (10 Rebounds, 4 Steals), Chatzidamianidis 8 (5 Assists), Paqarada 7, Bruce 7, Patrick 3 (5 Rebounds), Calamita 0, Tucic 0, Eberle

Am vergangenen Wochenende stand nun ein Doppelspieltag auf dem Plan. Am Samstag empfingen die Porsche BBA’ler zunächst die Packservice BBA aus Karlsruhe in der heimischen Rundsporthalle, um von der ersten Minute an für klar Verhältnisse zu sorgen. Bereits nach dem ersten Spielabschnitt war beim Stand von 35:9 die Vorentscheidung gefallen und am Ende hieß es 115:34 für die Hausherren.

Punkte Porsche BBA: Patrick 16 (4 Steals), Tucic 16 (6 Rebounds), Calamita 13 (11 Rebounds, 5 Assists, 4 Steals), Horner 12 (4 Assists), Paqarada 11, Tasoulis 11 (4 Steals), Bruce 11 (14 Rebounds, 2 Blocks), Eberle 11 (7 Rebounds, 5 Steals), Strohm 9 (6 Rebounds), Santana Mojica 4 (4 Assists, 3 Steals), Chatzidamianidis 1

Einen Tag später in Ulm dann zunächst jedoch vertauschte Rollen. Ludwigsburg fand im ersten Viertel überhaupt nicht ins Spiel, während die Gastgeber schnell ihren Offensivrhythmus hatten um nach zehn Minuten mit 29:11 in Front zu liegen. Anschließend steigerten sich die Porsche BBA’ler deutlich und konnten die Partie ausgeglichen gestalten, die Hypothek des frühen Rückstands war am Ende jedoch zu hoch und so schafften es die Schützlinge von Head Coach Ross Jorgusen nicht mehr entscheidend zu verkürzen. Somit musste man mit 70:89 die erste Saisonniederlage einstecken, eine Bilanz von 2-1 Siegen dokumentiert aber dennoch einen gelungenen Start in die Spielzeit 2017/18.

Punkte Porsche BBA: Bruce 17, Chatzidamianidis 9, Eberle 8 (5 Assists), Horner 8, Patrick 6, Santana Mojica 6 (7 Rebounds, 5 Assists), Calamita 5 (3 Steals), Paqarada 4, Tasoulis 3, Strohm 2, Tucic 2

Heimsieg zum Saisonauftakt für das NBBL-Team

Mit einem 78:69 (35:35) Erfolg gegen den letztjährigen Vizemeister IBA München ist die NBBL-Mannschaft der Porsche Basketball-Akademie am Sonntag erfolgreich in die neue Saison gestartet.

Angeführt von Kapitän Mateo Seric (30 Punkte, 11 Rebounds, 5 Steals) gingen die Barockstädter in der Rundsporthalle früh in Führung (21:13), zur Halbzeit hatten die Gäste aus München um Nationalspieler Fynn Fischer (25 Punkte, 12 Rebounds) aber ausgeglichen und es entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie. Kein Team konnte sich im dritten Viertel entscheidend absetzen und so war es bis in die Schlussminuten ein Duell auf Augenhöhe. Letztlich verhalf der Porsche BBA eine deutliche Überlegenheit im Rebound (43:31) und die bessere Feldwurfquote (48 %) zu einem 78:69 Auftaktsieg.

Punkte Porsche BBA: Seric 30 (11 Rebounds, 5 Steals), Massing 8 (5 Rebounds), Bär 8 (7 Rebounds), Emanga 7 (5 Rebounds), Hukporti 7, Franz 7, Herzog 4 (4 Assists), Patrick 4, Abraha 3, Margaritis, Özmeral 0

Heimspiel zum Saisonstart für das NBBL-Team

Mit der IBA München empfängt die Porsche Basketball-Akademie am Sonntag den letztjährigen Vizemeister in der Rundsporthalle.

Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

JBBL-Team reist zum Auftakt nach Nürnberg

Nach Turnieren in Kronberg und München sowie diversen Testspielen steht für die JBBL-Mannschaft der Porsche Basketball-Akademie am Sonntag der Saisonstart in der U16-Bundesliga auf dem Programm.

Spielbeginn im Auswärtsspiel gegen die Falcons aus Nürnberg ist am Sonntag um 11.00 Uhr.

U14-Team kommt mit tollen Erfahrungen vom EYBL-Turnier in Polen zurück

Mit einer Bilanz von einem Sieg und drei Niederlagen belegte die U14-Mannschaft der Porsche Basektball-Akademie beim Turnier im polnischen Radom den 5. Platz.

Head Coach Sebastian Ludwig und Athletiktrainer Marc Salzer konnten am Ende vier ereignisreicher Tage ein positives Fazit ziehen. Das Porsche BBA-Team zeigte beim ersten Turnier der European Youth Basketball League (EYBL) gute Leistungen und vor allem große Moral. Auch bei Rückstanden gab sich die Mannschaft nie auf und kämpfte sich mehrmals zurück in die Partie. Letztlich hatte man in drei von vier Spielen die Möglichkeit auf einen Sieg, blieb man doch lediglich im abschließenden Duell gegen das rumänische Team aus Oradea chancenlos und musste sich mit 66:90 deutlich geschlagen geben.

Während das Team von Ruben Ritter (16,3 Punkte) und Nick Stöckle (7,8 Punkte), die beide in der vergangenen Saison schon fester Bestandteil der Ludwigsburger U14-Mannschaft waren, angeführt wurde, ging man insgesamt mit einer sehr jungen Truppe ins Rennen. Mit Neuzugängen aus Schorndorf und Karlsruhe sowie vor allem aus der eigenen U12 stand Trainer Ludwig ein komplett neuformiertes Team zur Verfügung, das zusätzliche Unterstützung von den Gastspielern Mateo Vidovic (Konstanz), Lorenz Fahrion (Kirchheim) und Jonas Knerr (Tübingen) erhielt.

Nachdem man beim Porsche BBA Season Opening bereits in der neuen Besetzung zwei Testspiele gegen Erfurt bestritten hatte, war die Teilnahme am EYBL-Turnier in Polen nun eine optimale Vorbereitung auf die anstehende Saison. Gegen physisch stärkere Gegner konnte man viele wertvolle Erfahrungen auf internationalem Level sammeln, von denen man in den kommenden Wochen für die weitere Entwicklung profitieren möchte.

Verzichten müssen die Porsche BBA’ler dabei allerdings auf Aufbauspieler Niko Graus. Der Guard brach sich im letzten Spiel gegen Oradea das Handgelenk und musste im Anschluss an die Rückkehr nach Deutschland operiert werden. Der Rechtshänder wird der Mannschaft somit auf unbestimmte Zeit fehlen, nachdem er im Spiel gegen Prag mit 16 Punkten noch zum Topscorer avanciert war.

Die Ergebnisse im Überblick:

vs. ROSA Piotrowka Radom 76:80

vs. MBB Basket Koszalin 77:73

vs. TJ Sokol Praszky 56:67

vs. LPS Bihorul Oradea 66:90

Weitere Infos und Statistiken gibt es auf der EYBL-Turnierseite: http://www.eybl.lv/new/ce_u14_scheduler.php#mbt:103-303$t&0=1

JBBL-Team belegt Platz 2 beim Oktoberfestturnier in München

Die JBBL-Mannschaft der Porsche Basketball-Akademie war am Wochenende beim Oktoberfestturnier in München im Rennen und war mit einer Bilanz von zwei Siegen und einer Niederlage erfolgreich.

Zum Auftakt bekamen es die Schützlinge von Ross Jorgusen und Robert Geier mit dem tschechischen Team Sokol Prag zu tun. Ludwigsburg zeigte über weite Strecken eine starke Leistung und kontrollierte die Partie, am Ende machte man es aber noch einmal spannend und so brauchte es am Ende die entscheidenden Punkte von U16-Nationalspieler Ariel Hikporti, um einen knappen Sieg einfahren zu können.

Auch im anschließenden Duell gegen Urspring konnte die Porsche BBA die Oberhand behalten und damit ins Finale einziehen. Hier war der Ludwigsburger Akku am Sonntag dann allerdings leer und man musste sich letztlich deutlich gegen Ulm geschlagen zu geben.

U14-Team beim EYBL-Turnier in Polen am Start

Für das U14-Team der Porsche Basketball-Akademie ging es am Donnerstagvormittag ins polnische Radom, um am ersten Turnier der European Youth Basketball League (EYBL) teilzunehmen.

Nach knapp 1.200 Kilometern bekamen es die Ludwigsburger am Donnerstagabend mit dem Gastgeber ROSA Radom zu tun. Nach großem Kampf musste  man sich am Ende unglücklich mit 76:80 nach Verlängerung geschlagen geben. Am nächsten Morgen ging es mit MKK Basket Koszalin gegen den zweiten polnischen Vertreter. Hier lag die Mannschaft der Coaches Sebastian Ludwig und Marc Salzer fast die gesamte Spielzeit über in Führung und konnte mit einem 77:73 Erfolg verdient den ersten Sieg einfahren.

Am Samstagnachmittag stand mit dem Duell gegen Sokol Praszky die dritte Partie auf dem Programm. Trotz eines tollen Comebacks in der zweiten Halbzeit stand am Ende ein 56:67 Niederlage gegen die Tschechen zu Buche.

Alle Ergebnisse und Statistiken gibt es auf der EYBL-Turnierseite: http://www.eybl.lv/new/ce_u14_scheduler.php#mbt:103-303$t&0=1

Basketballfest zum Saisonauftakt

Vier tolle Basketballspiele und eine stimmungsvolle Kulisse prägten das Porsche BBA Season Opening. In der Rundsporthalle feierte Basketball-Ludwigsburg vor 1.600 Zuschauern den Saisonauftakt. Die MHP RIESEN gewannen im ersten öffentlichen Test dieser Sasion mit 81:72 gegen Istanbul BBSK.

Rund um die Rundsporthalle war dank der Unterstützung von BBA-Hauptförderer Porsche Spiel und Spaß geboten. Für kulinarische Highlights sorgten die beiden Fanclubs Barock Pirates und Dunking Dukes, sowie die BSG Basket Ludwigsburg und der „Barbecue Boss“ aus Stuttgart.

Zum Sportlichen:

U14: Porsche BBA vs oettinger Rockets 85:82

Viertelergebnisse: 12:20, 25:23, 19:16, 29:23

Im ersten Spiel des Tages feierte die Ludwigsburger U14 ihre Heimpremiere unter dem Namen der Porsche BBA. Im Duell mit den oettinger Rockets gab es einen 85:82-Erfolg. Trainer Sebastian Ludwig resümierte: „Es war das erste Testspiel für uns, wir trainieren erst seit 2,3 Wochen zusammen. Es war dafür in Ordnung, aber es gibt noch viel zu tun. Wir freuen uns auf die Saison!“

JBBL: Porsche BBA vs. FC Bayern München 65:78

Viertelergebnisse: 19:19, 13:15, 16:28, 17:16

Gegen die U16 des FC Bayern Basketball stand die JBBL-Mannschaft der Porsche BBA auf dem Prüfstand. Das Team von Trainer Ross Jorgusen lieferte den Münchenern einen packenden Fight. Im dritten Viertel setzen sich die Gäste allerdings ab, den BBA’lern gelang kein Comeback mehr. „Wir haben zu viele leichte Punkte abgegeben. Wir müssen noch hart arbeiten für die Saison“, so Jorgusen nach dem Match.

Punkte Porsche BBA: Tasoulis 16, Hukporti 11 (14 Rebounds), Patrick 10, Eberle 9, Chatzidamianidis 6, Laib 5, Paqarada 4, Calamita 2, Bruce 2, Strohm, Meeh, Santana Mojica

NBBL: Porsche BBA vs. BC Nürnberg Falcons 86:58

Viertelergebnisse: 18:11, 15:17, 31:16, 22:14

Die NBBL-Mannschaft der Porsche BBA traf im Rahmen des Season Opening auf die Nürnberg Falcons. Die Franken waren kurzfristig für den FC Bayern eingesprungen, dessen U19 verletzungsbedingt absagen musste. Gegen Nürnberg fanden die Ludwigsburger gut ins Spiel und fuhren nicht zuletzt eines starken dritten Viertels einen 86:58 Sieg ein.

Sebastian Ludwig, für den gesundheitlich angeschlagenen Felix Czerny an der Seitenlinie verantwortlich, meinte mit Blick auf die Saisonpremiere: „Wir müssen weiter zusammenwachsen. Die Partie heute ist zufriedenstellend, aber für die Saison gibt es noch einiges zu tun.“

Punkte Porsche BBA: Seric 15, Massing 14, Kudic 13, Herzog 11, Franz 9, Patrick 9, Stierlen 5, Bär 4, Weyrauch 3, Emanga 3, Klingler, Hukporti

MHP RIESEN Ludwigsburg vs. Istanbul BBSK 81:72

Viertelergebnisse: 23:20, 15:15, 27:21, 16:16

Mit Spannung erwartet wurde der erste öffentliche Auftritt der neuformierten MHP RIESEN-Mannschaft. Die Mannen um Teamcaptain David McCray zeigten gegen den türkischen Erstligisten Istanbul BBSK ein ansprechendes Spiel. Im Schlussviertel machten sich auf der Centerposition nach den jeweiligen 5. Fouls an Sears und Waleskowski zwischenzeitlich Probleme in der Verteidigung in Korbnähe bemerkbar. Dennoch brachten die Barockstädter das Match erfolgreich über die Bühne und siegten mit 81:72.

Dwayne Evans pausierte vorsorglich aufgrund einer Blessur. Headcoach John Patrick bilanzierte am Ende eines spannenden Basketballtags: „Es war ein wichtiger Test heute. Istanbul ist ein Top-Gegner. Es ist noch ein langer Weg zur Saison. Ich möchte mich bei den Fans für die tolle Atmosphäre bedanken.“

Punkte MHP RIESEN: Cook 26, Johnson 14, Peter-McNeilly 11, Walkup 10, Geske 7, Seric 4, Sears 3, Waleskowski 3, Koch 3, McCray, Jelovcic n.e., Emanga n.e.

Ebner Stolz wird neuer Hauptförderer des JBBL-Teams

Tolle Neuigkeiten für die Porsche Basketball-Akademie! Mit der führenden mittelständischen Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ebner Stolz wurde ein starker neuer Partner gefunden, der das Ludwigsburger Nachwuchsprogramm in Zukunft tatkräftig unterstützen wird. Ebner Stolz ist in den kommenden zwei Jahren Hauptförderer des Porsche BBA-Teams in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL). 

Ebner Stolz ist eine der größten unabhängigen mittelständischen Beratungsgesellschaften in Deutschland und gehört zu den Top Ten der Branche. Das Unternehmen mit Sitz in Stuttgart verfügt über jahrzehntelange fundierte Erfahrung in Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung und Unternehmensberatung. Dieses breite Spektrum bieten rund 1.300 Mitarbeiter in dem für sie typischen multidisziplinären Ansatz in allen wesentlichen deutschen Großstädten und Wirtschaftszentren an. Als Marktführer im Mittelstand betreut das Unternehmen überwiegend mittelständische Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen aller Branchen und Größenordnungen.

Ebner Stolz ist ab sofort neuer Hauptförderer der JBBL-Mannschaft und wird somit eine wichtige Rolle im Ludwigsburger Nachwuchskonzept einnehmen. Nicht nur, dass das Porsche BBA-Team in Zukunft mit dem Ebner Stolz Logo auf der Brust ihre Spiele in der Jugend-Basketball-Bundesliga bestreiten wird, die zunächst auf zwei Jahre angelegte Partnerschaft umfasst außerdem gemeinsame Projekte und Veranstaltungen und soll somit von beiden Seiten mit viel Leben gefüllt werden.

„Wir sind begeistert, dass wir mit unserem Engagement bei der Porsche BBA nicht nur die Möglichkeit haben einen wesentlichen Teil zur sportlichen und persönlichen Entwicklung junger Menschen beizutragen, sondern diesen zusätzlich auch einen Blick über den sportlichen Tellerrand hinaus bieten können“, so Frank Strohm, verantwortlicher Partner bei Ebner Stolz.

Nach dem Verpassen der Hauptrunde in der vergangenen Saison hat sich das Porsche BBA-Team für die neue Spielzeit einiges vorgenommen. Head Coach Ross Jorgusen kann dabei auf viele Leistungsträger aus dem letzten Jahr zurückgreifen, während die Mannschaft durch Neuzugänge aus Kirchheim, Weinheim und Würzburg Verstärkung erhielt. Dank der Kooperation mit der BG Tamm/Bietigheim konnte zudem Robert Geier als Assistant Coach gewonnen werden und Marc Salzer betreut das Team weiterhin als Athletiktrainer.

Mit einem Vorbereitungsturnier in Kronberg und einem Freundschaftsspiel gegen die U18 des Partnervereins aus Kornwestheim hat sich die Mannschaft in den vergangenen drei Wochen seit Trainingsauftakt bereits mit den ersten Testspielen auf die neue Saison vorbereitet, ehe am kommenden Samstag der erste öffentliche Auftritt der JBBL‘er in der Ludwigsburger Rundsporthalle auf dem Programm steht. Beim Porsche BBA Season Opening treffen die Jorgusen-Schützlinge um 15.00 Uhr auf die Mannschaft des FC Bayern München.

 

Porsche BBA Season Opening: Basketball-Tag in der Rundsporthalle

Mit dem Porsche BBA Season Opening feiert der Ludwigsburger Basketball nun schon im fünften Jahr in Folge ein großes Fest zum Start in die neue Spielzeit. Vier Spiele, ein Training für Kids und ein buntes Rahmenprogramm sorgen am 9. September in der Rundsporthalle für gute Unterhaltung.

Im Rahmen des Porsche BBA Season Openings bestreiten auch die MHP RIESEN Ludwigsburg ihr erstes öffentliches Testspiel. Im Spiel gegen den türkischen Erstligisten Istanbul BBSK erwartet die Mannschaft von Trainer John Patrick ein echter Härtetest auf internationalem Niveau. Unter anderem hat sich BBSK mit Michael Thompson und Stefan Bircevic (beide waren in der vergangenen Saison mit Besiktas bzw. Partizan Ludwigsburger Champions League-Gegner, Bircevic spielt aktuell mit Serbien bei der EM) verstärkt. Jaka Klobucar und Eric Buckner sind weitere bekannte Namen im Aufgebot Istanbuls, das in der Qualifikation zum FIBA Europe Cup auf den deutschen Vertreter s.Oliver Würzburg treffen wird. Tip-Off zum Duell der MHP RIESEN gegen BBSK ist am Samstag um 19:30 Uhr.

John Patrick freut sich auf die Saisonpremiere vor den heimischen Fans: „Es war uns wichtig gegen einen Gegner zu spielen, der ein gutes internationales Niveau hat. Istanbul ist vergleichbar mit den Aufgaben, die in der Champions League auf uns warten. Die türkische Liga ist stark. BBSK hatte in den letzten Jahren immer gute Kader zur Verfügung.“

Vor dem ersten Sprungball beim RIESEN-Spiel gehört das Parkett in der Rundsporthalle der Jugend! Am Samstagmorgen eröffnet ein Schnuppertraining des „Junior Club“ den langen Ludwigsburger Basketballtag. Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 12 Jahren können am Training des Junior Club teilnehmen. Ab 13 Uhr ist dann die U14 der Porsche Basketball Akademie an der Reihe. In einem Test treffen die jungen Korbjäger auf die U14-Auswahl der oettinger Rockets. Auf die U14 folgt um 15 Uhr die JBBL-Mannschaft (U16 Altersklasse) der Porsche BBA. Diese misst sich mit der gleichaltrigen Mannschaft des FC Bayern München. Ebenfalls Ludwigsburg gegen München heißt es ab 17 Uhr im Test der NBBL-Teams (U19) beider Clubs.

Tickets für das Porsche BBA Season Opening

Karten für die Saisoneröffnung in der Rundsporthalle sind für 10 Euro (Normalpreis) und 6 Euro (ermäßigt) erhältlich. Im Vorverkauf können Tickets in der Geschäftsstelle der MHP RIESEN erworben werden (Pflugfelder Straße 22, 71636 Ludwigsburg, werktags von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr geöffnet). Mitglieder der BG Ludwigsburg e.V. erhalten eine Freikarte für das Porsche BBA Season Opening.

Die Ticketkasse an der Rundsporthalle öffnet am Veranstaltungstag um 12:30 Uhr.

Mitmach-Stationen von Hauptförderer Porsche

BBA-Hauptförderer Porsche bietet auf dem Vorplatz der Rundsporthalle Spaß und Action für Jung und Alt an.  Fahrsimulatoren, eine Reifen-Wechsel-Challenge und eine Fotobox-Aktion, bei der sich Fans wie ein RIESE in Aktion setzen lassen können, sorgen für Kurzweil und gute Laune. Für das kulinarische Wohl sorgen der „Barbecue Boss“, die Fanclubs Dunking Dukes und Barock Pirates, sowie die BSG Basket Ludwigsburg.

Das Programm im Überblick

10 Uhr: Schnuppertraining Junior Club (6 bis 12 Jahre)

12:30 Uhr: Hallenöffnung

13 Uhr: U14 Porsche BBA vs. Oettinger Rockets

15 Uhr: JBBL Porsche BBA vs. FC Bayern München

17 Uhr: NBBL Porsche BBA vs. FC Bayern München

19:30 Uhr: MHP RIESEN Ludwigsburg vs. Istanbul BBSK

Events

  • Keine Veranstaltungen

Facebook