Aktuell

Porsche BBA Faschingscamp vom 12. bis zum 14. Februar

Jubiläum für das Porsche BBA Faschingscamp! 2018 findet das Feriencamp bereits zum zehnten Mal statt und bietet wie immer drei Tage lang Basketball satt.

Vom 12. bis zum 14. Februar ist jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr ein abwechslungsreiches Programm geboten, das in diesem Jahr an Kinder der Jahrgänge 2005 bis 2011 gerichtet ist. Training mit den Coaches der Porsche Basketball-Akademie, verschiedene Wettbewerbe und ein Camp-Spielbetrieb sorgen für reichlich Action und drei Tage lang viel Spaß rund um den Basketball. Als Highlight wird es zudem ein Meet & Greet mit den Profis der MHP RIESEN Ludwigsburg geben, sodass keine Autogrammwünsche offen bleiben werden.

In der Anmeldegebühr von 99 Euro bzw. 89 Euro für Mitglieder eines Porsche BBA Partnervereins ist neben einem täglichen Mittagessen sowie der Bereitstellung von Wasser auch ein Camp-Shirt und eine Eintrittskarte für das Heimspiel der MHP RIESEN gegen den Mitteldeutschen BC am 14. Februar enthalten. Hier werden die Camp-Kids im Rahmen des Porsche BBA Kids Day in der Halbzeit einen Auftritt in der MHPArena haben, um somit einen gebührenden Abschluss des Faschingscamps 2018 zu erleben.

Hier geht es zum Anmeldeformular.

Arbeitssieg in Karlsruhe

Mit einem 89:74 (44:33) Erfolg bei der BG Karlsruhe konnte das NBBL-Team der Porsche Basketball-Akademie am Samstag auch das zweite Spiel des neuen Jahres für sich entscheiden.

Es war nicht immer schön anzusehen, am Ende stand für die Barockstädter am Samstag aber dennoch ein verdienter Auswärtsstieg zu Buche. 17 Ballverluste und ein verlorenes Reboundduell (29:35) machten es zwischendurch schwerer als nötig, gute Trefferquoten aus dem Feld (54%) sowie von der Dreier- (50%) und Freiwurflinie (81%) ließen die Gäste aber dennoch immer die Kontrolle behalten.

Letztlich konnte die Mannschaft von Head Coach Felix Czerny jedes Viertel für sich entscheiden und somit den Vorsprung sukzessive bis zum 89:74 Endstand ausbauen. Dadurch übernehmen die Porsche BBA’ler in der Hauptrundengruppe 4 mit einer Bilanz von acht Siegen und zwei Niederlage vorübergehend die Tabellenführung von ratiopharm ulm (7-2).

Punkte Porsche BBA: Kudic 23, Bär 14 (8 Rebounds), Seric 10 (5 Rebounds), Bubalo 10, Reinke 8, Emanga 7, Herzog 6 (4 Assists), Patrick 6, Massing 3, Boose 2

Knappe Auswärtsniederlage in München

Schade! Das JBBL-Team der Porsche Basketball-Akademie war am Sonntag nah dran zwei ganz wichtige Punkte in der Hauptrunde der U16-Bundesliga einzufahren, musste sich am Ende aber im Duell mit dem FC Bayern München knapp mit 66:70 (38:44) geschlagen geben.

Nach dem Heimsieg gegen Urspring vergangene Woche starteten die Barockstädter selbstbewusst in die Partie gegen den direkten Tabellennachbarn und die Schützlinge von Head Coach Ross Jorgusen erarbeiteten sich eine 21:15 Führung nach dem ersten Viertel. Im zweiten Abschnitt wendete sich das Blatt dann jedoch und die Hausherren wurden immer stärker. Die Bayern nutzten die Fehler der Gäste konsequent aus und lagen zur Halbzeit selbst mit 44:38 in Front.

Wie schon zu Beginn des Spiels kam Ludwigsburg auch im dritten Viertel wieder besser aus den Startlöchern und eroberte sich die Führung zurück (59:58). Es folgte ein spannender Schlussabschnitt, in dem beide Mannschaften die Chance hatten, die Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden. Dabei fielen wenige Punkte auf beiden Seiten und reichte den Bayern am Ende eine 12:7 in den letzten zehn Minuten, um mit einem knappen Heimsieg davon zu kommen.

Punkte Porsche BBA: Patrick 16, Santana Mojica 14 (10 Rebounds, 3 Steals, 2 Blocks), Eberle 10, Horner 9, Chatzidamianidis 6, Bruce 4 (6 Rebounds), Strohm 4, Tucic 3, Paqarada 0, Laib 0, Tasoulis 0 und Calamita 0

Baden-Württembergisches Duell in Karlsruhe

Einem erfolgreichen Rückrundenauftakt möchten die NBBL’er der Porsche Basketball-Akademie am Samstag den nächsten Sieg folgen lassen.

Im Derby gegen die BG Karlsruhe wollen die Barockstädter den deutlichen Erfolg aus dem Hinspiel (71:50) wiederholen und so den zweiten Tabellenplatz weiter festigen. Im ersten Spiel des Jahres 2018 zuhause gegen Memmingen hatten sich die Schützlinge von Head Coach Felix Czerny in guter Verfassung gezeigt und einen 84:30 Kantersieg eingefahren, sodass man am Samstagabend auf diese Leistung aufbauen möchte.

Spielbeginn am Samstag in Karlsruhe ist um 19.30 Uhr.

JBBL-Team reist zum Duell gegen die Bayern

Nachdem man zu Jahresbeginn schon einmal nach München musste, um es mit Jahn aufzunehmen, folgt für die JBBL’ler der Porsche Basketball-Akademie am Sonntag das Duell mit dem FC Bayern. 

Es ist das Duell zweier direkter Tabellennachbarn. Ludwigsburg steht mit einer ausgeglichenen Bilanz von drei Siegen und drei Niederlage auf dem vierten Tabellenplatz, während die Bayern mit einem Spiel mehr und einer Bilanz von 4-3 Siegen auf Platz 3 rangieren. Mit einem Erfolg in München könnten die Barockstädter also am FCB-Team vorbeiziehen, dafür müssen die Jungs von Head Coach Ross Jorgusen allerdings auch vom ersten Moment an hellwach sein. Im Duell mit dem Stadtrivalen Jahn war man schlecht gestartet und musste das ganze Spiel über einem Rückstand hinterherlaufen, das will man am Sonntag anders machen.

Im Hinspiel gegen die Bayern bot Ludwigsburg dem Gegner abgesehen vom zweiten Viertel (11:23) gut Paroli und hatte lange Zeit die Chance zum Heimsieg, ehe man sich letztlich doch mit 49:64 geschlagen geben musste. Die Jorgusen-Truppe hat sich also einiges vorgenommen für Sonntag und hat durch den wichtigen Heimsieg gegen Urspring vergangene Woche neues Selbstvertrauen getankt, um in München möglichst den zweiten Sieg hintereinander einzufahren. Spielbeginn im Nachwuchsleistungszentrum ist um 12.30 Uhr.

JBBL-Team fährt wichtigen Heimsieg ein

Im württembergischen Duell gegen das TEAM URSPRING lagen die Porsche BBA’ler am Sonntag fast die gesamte Spielzeit über in Führung und siegten am Ende verdient mit 69:54 (39:28).

Nachdem die Gäste zunächst mit 3:0 in Front lagen, übernahmen die Hausherren mit einem 13-0 Lauf im ersten Viertel die Kontrolle über die Partie und gingen mit einem 39:28 Vorsprung in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel kamen die Schützlinge von Head Coach Ross Jorgusen mit viel Energie aus der Kabine und einteilten zwischenzeitlich auf 20 Punkte Differenz. Urspring konterte mit zwölf Punkten in Serie, näher als auf sechs Zähler kamen die Gäste allerdings nicht mehr heran und die Topscorer Patrick Eberle und Jacob Patrick führten die Porsche BBA zu einem sehr wichtigen 69:54 Heimerfolg.

Mit einer ausgeglichenen Bilanz von drei Siegen und drei Niederlagen stehen die Barockstädter in der Hauptrunde der U16-Bundesliga punktgleich mit dem FC Bayern München auf dem 3. Tabellenplatz.

Punkte Porsche BBA: Eberle 16 (4 Steals), Patrick 15 (3 Steals), Santana Mojica 9 (14 Rebounds), Bruce 7 (9 Rebounds, 2 Blocks), Meeh 6, Tasoulis 4, Strohm 4, Paqarada 4, Horner 2, Tucic 1, Chatzidamianidis 1 (6 Assists, 3 Steals), Calamita 0

Heimspiel gegen Urspring für das JBBL-Team

Nach der deutlichen Niederlage in München zum Start ins neue Jahr haben sich die JBBL’er der Porsche Basketball-Akademie für Sonntag einiges vorgenommen.

Mit der 52:75 Niederlage im Duell mit dem direkten Konkurrenten um die vorderen Plätze in der Hauptrundengruppe 3 Jahn München mussten die Barockstädter vergangene Woche eine gute Chance in der Tabelle zu klettern vorüberziehen lassen. Umso wichtiger wird nun das württembergische Derby gegen Urspring, die als Tabellenfünfter mit einem Auswärtssieg in Ludwigsburg mit der Porsche BBA gleichziehen könnten.

Das wollen die Schützlinge von Head Coach Ross Jorgusen natürlich unbedingt verhindern, sodass man sich am Sonntag mit einem Heimsieg zurückmelden möchte. Im Hinspiel hatten die Porsche BBA’ler mit 73:71 knapp die Oberhand behalten. Spielbeginn am Sonntag ist um 12.30 Uhr in der Kugelberhalle Hoheneck.

U12-Team zum Jahresauftakt in Chemnitz erfolgreich

Für die U12-Mannschaft der Porsche Basketball-Akademie ging es am ersten Wochenende des neuen Jahr nach Chemnitz, um drei Testspiele zu absolvieren.

Am Samstag ging es für die Schützlinge von Head Coach Philip Hämmerling zunächst gegen das Team des FC Bayern München. Nachdem man beim Herbstcup in einem hart umkämpften Spiel noch knapp das Nachsehen hatte, dominierte man dieses Mal das Aufeinandertreffen mit den Bayern. Am Ende stand somit ein deutlicher 102:61 Erfolg für die Porsche BBA zu Buche.

Direkt im Anschluss bekamen es die Barockstädter mit dem Gastgeber aus Chemnitz zu tun. Dabei entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der sich Ludwigsburg letztlich knapp mit 65:61 durchsetzen konnte. Nach dem Besuch des Pro A-Spiels am Samstagabend, wurde der Trip am Sonntagvormittag mit einem Testspiel gegen die Chemnitzer U13 abgeschlossen.

Fehlstart für das JBBL-Team

Im ersten Spiel nach der Jahreswende musste sich die JBBL-Mannschaft der Porsche Basketball-Akademie am Sonntag im Duell mit Jahn München deutlich geschlagen geben.

Mit nur sieben erzielten Punkten im ersten Viertel sahen sich die Barockstädter in der bayrischen Landeshauptstadt früh im Hintertreffen und liefen so die gesamte Spielzeit über einem Rückstand hinterher. Im zweiten Abschnitt gestalteten die Schützlinge von Head Coach Ross Jorgusen die Partie zwar ausgeglichen (17:17), entscheidend verkürzen konnten die Gäste allerdings nicht und so lag man zur Pause mit 23:31 zurück.

Im zweiten Durchgang dann ein ähnliches Bild. Ludwigsburg verpatzte den Start, München baute seine Führung aus und die Porsche BBA’ler konnten den Hausherren erst wieder in den letzten zehn Minuten erfolgreich Paroli bieten. Mit nur 33 % aus dem Feld, 12 % von der Dreier- und 35 % von der Freiwurflinie blieben die Barockstädter im Duell mit den Tabellenzweiten letztlich ohne Siegchance und so musste man sich am Ende deutlich mit 52:75 geschlagen geben.

Punkte Porsche BBA: Eberle 10, Bruce 7, Strohm 6, Chatzidamianidis 5, Patrick 5, Santana Mojica 5 (4 Steals), Paqarada 5, Calamita 4, Meeh 3, Horner 2, Tucic 0

Kantersieg zum Jahresauftakt

Das NBBL-Team der Porsche Basketball-Akademie ist erfolgreich in das Jahr 2018 gestartet. Am Sonntag besiegte die Mannschaft von Head Coach Felix Czerny zuhause BBU Allgäu/Memmingen deutlich mit 84:30 (34:16).

Nach einer intensiven Trainingswoche erwischten die Hausherren der Porsche BBA in der heimischen Rundsporthalle einen guten Start in die Partie und legten im ersten Viertel bereits den Grundstein zum Sieg. Die Barockstädter erzielten die ersten 16 Punkte des Spiels und hielten die Gäste fast sieben Minuten ohne Korberfolg, sodass man von Anfang an deutlich in Front lag.

Auch im zweiten Durchgang blieb Ludwigsburg die spielbestimmende Mannschaft, dominierte die Bretter (58:29 Rebounds) und traf zwölf Dreier, wodurch der Vorsprung nach der Pause weiter ausgebaut werden konnte. Nachdem man den letzten Spielabschnitt mit 32:6 sehr deutlich für sich entschieden hatte, stand am Ende ein ungefährdeter 84:30 Heimsieg für das Porsche BBA-Team zu Buche. Dadurch stehen die Barockstädter in der Tabelle weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz.

Punkte Porsche BBA: Kudic 29, Herzog 13 (6 Rebounds, 7 Assists), Abraha 10 (5 Rebounds, 4 Assists), Seric 9 (12 Rebounds, 3 Steals), Hukporti 7 (12 Rebounds), Bär 7 (7 Rebounds), Reinke 4, Emanga 3, Massing 2 (5 Rebounds), Boose 0, Weyrauch 0, Klingler 0

Facebook