Aktuell

Vierter Sieg im vierten Spiel

Das NBBL-Team der Porsche Basketball-Akademie ist in der U19-Bundesliga weiterhin ungeschlagen. Am Sonntag konnte sich die Mannschaft von Head Coach Felix Czerny beim Aufsteiger aus Memmingen deutlich mit 72:51 (45:27) durchsetzen.

Nach der bitteren Heimniederlage gegen Urspring in der Regionalliga am Freitagabend zeigten die Porsche BBA’ler am Sonntag in Memmingen von Anfang an eine konzentrierte Leistung und setzten sich bereits in der ersten Halbzeit deutlich ab. Auch nach der Pause kontrollierten die Czerny-Schützlinge souverän das Spielgeschehen und so stand am Ende der bislang höchste Saisonsieg zu Buche.

Nach vier Spieltagen stehen die Barockstädter in der Hauptrundengruppe 4 mit einer perfekten Bilanz auf dem zweiten Tabellenplatz. Am Sonntag bekommt es das Porsche BBA Team nun im Topspiel mit dem Drittplatzierten aus Ulm zu tun. Spielbeginn in der Rundsporthalle ist um 15.00 Uhr.

Punkte Porsche BBA: (Statistik steht noch nicht zur Verfügung)

JBBL-Team zieht als Gruppenzweiter in die Hauptrunde ein

Mit einer Bilanz von fünf Siegen und einer Niederlage hat die JBBL-Mannschaft der Porsche Basketball-Akademie die Vorrundengruppe 7 in der U16-Bundesliga auf dem zweiten Tabellenplatz abgeschlossen. Ab dem 19. November gehen die Schützlinge von Head Coach Ross Jorgusen nun in der Hauptrunde an den Start.

Zusammen mit dem Erstplatzierten aus Ulm (6-0) sowie dem Dritten aus Tübingen (4-2) haben die Porsche BBA’ler die Vorrunde erfolgreich überstanden und bekommen es nun in den kommenden Wochen mit Urspring, dem FC Bayern sowie Jahn München zu tun.

Für die Barockstädter steht die erste Partie nach dem zuletzt spielfreien am kommenden Sonntag gegen die Urspringschule auf dem Programm.

NBBL-Team reist nach Memmingen

Nach drei Siegen zum Saisonstart nutzte die NBBL-Mannschaft der Porsche Basketball-Akademie die Herbstferien für ein Kurztrainingslager in Neubulach und geht nun am Sonntag gestärkt in das Duell mit dem Liganeuling BBU Allgäu/Memmingen.

Während die Barockstädter mit einer Bilanz von 3-0 Siegen auf dem 2. Tabellenplatz der Hauptrunde 4 in der U19-Bundesliga stehen, wartet Memmingen in seiner Premierensaison noch auf das erste Erfolgserlebnis. In den Spielen gegen Bayern München, IBA München, Karlsruhe und Urspring ging der Aufsteiger am Ende jeweils als Verlierer vom Feld, wobei man jedoch in allen vier Partien lange Zeit in Reichweite war.

Ludwigsburg will seine Siegesserie von drei Erfolgen hintereinander am Sonntag unbedingt fortsetzen und wird mit voller Konzentration nach Memmingen reisen, um möglichst Saisonsieg Nummer vier unter Dach und Fach zu bringen. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

Saisonstart für “Basketball um Mitternacht”

Endlich wieder „Basketball um Mitternacht“ in der Rundsporthalle! Das Gemeinschaftsprojekt der Porsche Basketball-Akademie, der Stadt Ludwigsburg und dem Polizeipräsidium Ludwigsburg geht am Freitag ab 19.45 Uhr in die neue Saison.

Im Anschluss an das Regionalliga Herren Spiel der BSG Ludwigsburg gegen TuS Urspringschule heißt es in der Rundsporthalle wieder 5-gegen-5 Basketball für Jedermann. Bei „Basketball um Mitternacht“ können sich Mädchen und Jungen ab 14 Jahren anmelden um in der ehemaligen Heimspielstätte der Bundesligamannschaft der MHP RIESEN Ludwigsburg bis spät am Abend zu „zocken“ und am Dreierwettbewerb teilzunehmen. Wie immer gibt es dabei auch wieder tolle Preise zu gewinnen.

Anmeldungen, egal ob als Team oder Einzelspieler, können entweder vorab (bis 10.11. 12:00 Uhr) über bum@ludwigsburg.de oder am Turniertag ab 19.00 Uhr direkt in der Rundsporthalle abgegeben werden. Aufgrund der großen Nachfrage ist die Teilnehmerzahl auf insgesamt 18 Mannschaften begrenzt. Beginn ist zum Saisonauftakt bereits um 19.45 Uhr.

Souveräne Siege für das JBBL-Team

Erfolgreicher Doppelspieltag für die JBBL-Mannschaft der Porsche Basketball-Akademie. Im Heimspiel gegen Speyer (98:51) und auswärts gegen die PS Karlsruhe LIONS (90:52) wurden deutliche Erfolge eingefahren.

Nach der ersten Saisonniederlage in Ulm taten sich die Porsche BBA’ler auch im Duell gegen Speyer zunächst noch etwas schwer. Im ersten Viertel ließ man die Gäste aus der Pfalz einige Male ungehindert am Korb abschließen, sodass man nach den ersten zehn Minuten nur knapp in Führung lag (25:20). Im weiteren Spielverlauf konnte man seine Leistung in der Defensive deutlich steigern, ging aggressiver zu Werke und forcierte insgesamt 27 Ballverluste des Gegners. Dank der erhöhten Intensität konnten sich die Barockstädter bereits zur Halbzeit auf 53:32 absetzen, ehe man im zweiten Durchgang weiter davonziehen konnte. Nach einem deutlichen 26:8 im Schlussviertel stand am Ende ein ungefährdeter 98:51 Heimsieg zu Buch

Punkte Porsche BBA: Bruce 19 (11 Rebounds), Eberle 15, Horner 14, Paqarada 14 (4 Assists), Meeh 11 (9 Rebounds), Tucic 9 (7 Rebounds), Chatzidamianidis 8, Tasoulis 2, Calamita 2, Strohm 2, Santana Mojia 2 (7 Rebounds, 9 Assists), Irorere 0

Bereits am Dienstag ging es dann schon weiter für die Schützlinge von Head Coach Ross Jorgusen. In Karlsruhe bekam man es mit den PSK LIONS zu tun und konnte dieses Mal von Anfang an für klare Verhältnisse sorgen. Mit einer konzentrierten Leistung an beiden Enden des Feldes lagen die Gäste zur Halbzeit mit 48:20 in Front und dank eines überragenden dritten Viertels (31:12) war die Partie frühzeitig entschieden. Durch den 90:52 Erfolg in Karlsruhe stehen die Barockstädter nach fünf Spielen in der Vorrundengruppe 7 auf dem zweiten Tabellenplatz.

Punkte Porsche BBA: Horner 14, Eberle 11 (3 Steals), Bruce 10 (7 Rebounds, 4 Assists), Meeh 9 (3 Steals), Santana Mojica 9, Paqarada 8, Strohm 7, Chatzidamianidis 7, Patrick 6 (4 Assists), Tucic 6, Tasoulis 3, Irorere 0

Dritter Saisonsieg für das NBBL-Team

Die NBBL-Mannschaft der Porsche Basketball-Akademie ist in der U19-Bundesliga weiterhin ohne Niederlage. Am 3. Spieltag feierten die Barockstädter einen knappen 64:58 (23:25) Heimsieg gegen das TEAM URSPRING.

Aufgrund von schlechten Wurfquoten, die bei 40 % aus dem Feld, 18 % von der Dreier- und 68 % von der Freiwurflinie lagen, sowie zu vielen Ballverlusten tat sich Ludwigsburg in der heimischen Rundsporthalle lange Zeit schwer mit den Gästen aus Schelklingen. Im zweiten Viertel gelangen den Porsche BBA’ler lediglich sieben Punkte und so sah man sich zur Halbzeit mit 23:25 im Hintertreffen.

Mi 41 Zählern im zweiten Durchgang konnten sich die Czerny-Schützlinge nach dem Seitenwechsel offensiv aber deutlich steigern und da man in den Schlussminuten ruhigen Kopf behielt, konnte man sich am Ende mit 64:58 durchsetzen, um den dritten Saisonsieg einzufahren. Dadurch steht man aktuell zusammen mit ratiopharm ulm auf dem ersten Tabellenplatz der Hauptrundengruppe 4.

Punkte Porsche BBA: Herzog 13 (4 Assists), Seric 13 (6 Rebounds, 3 Steals), Emanga Noupoue 12 (8 Rebounds), Massing 11, Bär 9 (6 Rebounds, 3 Steals), Patrick 4, Abraha 2, Reinke 0, Margaritis 0, Franz 0, Hukporti 0, Klingler

NBBL-Team empfängt Urspring in der Rundsporthalle

Nach zwei knappen Siegen zum Saisonauftakt steht für die NBBL-Mannschaft der Porsche Basketball-Akademie am Sonntag das Heimspiel gegen das Team Urspring auf dem Programm.

Wie immer in den vergangenen Jahren verspricht das Duell der württembergischen Kontrahenten eine gehörige Portion Spannung. Während Ludwigsburg erfolgreich in die neue Saison gestartet ist, musste Urspring im ersten Spiel eine deutliche 46:74 Niederlage gegen den Lokalrivalen aus Ulm einstecken. Topscorer im ersten Saisonspiel war Robin Rajcic, Neuzugang vom amtierenden Meister Bayern München, mit 10 Punkten, gefolgt von David Caillavet (9), der im Sommer aus Heidelberg nach Schelklingen wechselte. Ebenfalls neu im Kader ist Kevin Strangmeyer (Gießen).

Spielbeginn gegen das neuformierte Team Urspring ist um 15.00 Uhr in der Rundsporthalle.

Erfolgreicher Saisonstart für die Porsche BBA-Teams

Die Jugendbundesligateams der Porsche Basketball-Akademie sind mit Siegen in die neue Spielzeit gestartet.

Für das NBBL-Team stand zum Saisonauftakt das Duell gegen den amtierenden Vizemeister IBA München auf dem Programm. Angeführt von Kapitän Mateo Seric (30 Punkte, 11 Rebounds, 5 Steals) gingen die Barockstädter in der Rundsporthalle früh in Führung (21:13), zur Halbzeit hatten die Gäste aus München um Nationalspieler Fynn Fischer (25 Punkte, 12 Rebounds) aber ausgeglichen und es entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie. Kein Team konnte sich im dritten Viertel entscheidend absetzen und so war es bis in die Schlussminuten ein Duell auf Augenhöhe. Letztlich verhalf der Porsche BBA eine deutliche Überlegenheit im Rebound (43:31) und die bessere Feldwurfquote (48 %) zu einem 78:69 Heimsieg.

Punkte Porsche BBA: Seric 30 (11 Rebounds, 5 Steals), Massing 8 (5 Rebounds), Bär 8 (7 Rebounds), Emanga Noupoue 7 (5 Rebounds), Hukporti 7, Franz 7, Herzog 4 (4 Assists), Patrick 4, Abraha 3, Margaritis, Özmeral 0

Auch am zweiten Spieltag im Derby gegen Tübingen war es eine spannende Angelegenheit. Nach einem verschlafenen ersten Viertel (19:26) kämpfte man sich noch vor der Halbzeit zurück, die Entscheidung zugunsten der Barockstädter fiel in der Tübinger Uhlandhalle allerdings erst im Schlussabschnitt. Quirin Emanga Noupoue zeigte mit 19 Punkten, 7 Rebounds und 3 Steals seine vielleicht beste Leistung im Porsche BBA-Trikot und führte sein Team dadurch am Ende zu einem knappen 76:72 Auswärtserfolg gegen die Young Tigers.

Punkte Porsche BBA: Emanga Noupoue 19 (7 Rebounds, 3 Steals), Seric 13 (7 Rebounds), Herzog 12, Bär 9 (11 Rebounds), Hukporti 8 (7 Rebounds), Reinke 6), Patrick 6, Abraha 0, Massing, Margaritis

Für das JBBL-Team ging es am 1. Spieltag zum Auswärtsspiel nach Nürnberg. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel konnte sich Ludwigsburg im zweiten Abschnitt erstmals absetzen und sollte die Führung im weiteren Spielverlauf nicht mehr abgeben. Durch starke letzte zehn Minuten (24:8) stand am Ende ein deutlicher 82:55 Erfolg zu Buche.

Punkte Porsche BBA: Tasoulis 19 (7 Rebounds), Horner 13, Strohm 9, Laib 8, Santana Mojica 8 (10 Rebounds, 4 Steals), Chatzidamianidis 8 (5 Assists), Paqarada 7, Bruce 7, Patrick 3 (5 Rebounds), Calamita 0, Tucic 0, Eberle

Am vergangenen Wochenende stand nun ein Doppelspieltag auf dem Plan. Am Samstag empfingen die Porsche BBA’ler zunächst die Packservice BBA aus Karlsruhe in der heimischen Rundsporthalle, um von der ersten Minute an für klar Verhältnisse zu sorgen. Bereits nach dem ersten Spielabschnitt war beim Stand von 35:9 die Vorentscheidung gefallen und am Ende hieß es 115:34 für die Hausherren.

Punkte Porsche BBA: Patrick 16 (4 Steals), Tucic 16 (6 Rebounds), Calamita 13 (11 Rebounds, 5 Assists, 4 Steals), Horner 12 (4 Assists), Paqarada 11, Tasoulis 11 (4 Steals), Bruce 11 (14 Rebounds, 2 Blocks), Eberle 11 (7 Rebounds, 5 Steals), Strohm 9 (6 Rebounds), Santana Mojica 4 (4 Assists, 3 Steals), Chatzidamianidis 1

Einen Tag später in Ulm dann zunächst jedoch vertauschte Rollen. Ludwigsburg fand im ersten Viertel überhaupt nicht ins Spiel, während die Gastgeber schnell ihren Offensivrhythmus hatten um nach zehn Minuten mit 29:11 in Front zu liegen. Anschließend steigerten sich die Porsche BBA’ler deutlich und konnten die Partie ausgeglichen gestalten, die Hypothek des frühen Rückstands war am Ende jedoch zu hoch und so schafften es die Schützlinge von Head Coach Ross Jorgusen nicht mehr entscheidend zu verkürzen. Somit musste man mit 70:89 die erste Saisonniederlage einstecken, eine Bilanz von 2-1 Siegen dokumentiert aber dennoch einen gelungenen Start in die Spielzeit 2017/18.

Punkte Porsche BBA: Bruce 17, Chatzidamianidis 9, Eberle 8 (5 Assists), Horner 8, Patrick 6, Santana Mojica 6 (7 Rebounds, 5 Assists), Calamita 5 (3 Steals), Paqarada 4, Tasoulis 3, Strohm 2, Tucic 2

Heimsieg zum Saisonauftakt für das NBBL-Team

Mit einem 78:69 (35:35) Erfolg gegen den letztjährigen Vizemeister IBA München ist die NBBL-Mannschaft der Porsche Basketball-Akademie am Sonntag erfolgreich in die neue Saison gestartet.

Angeführt von Kapitän Mateo Seric (30 Punkte, 11 Rebounds, 5 Steals) gingen die Barockstädter in der Rundsporthalle früh in Führung (21:13), zur Halbzeit hatten die Gäste aus München um Nationalspieler Fynn Fischer (25 Punkte, 12 Rebounds) aber ausgeglichen und es entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie. Kein Team konnte sich im dritten Viertel entscheidend absetzen und so war es bis in die Schlussminuten ein Duell auf Augenhöhe. Letztlich verhalf der Porsche BBA eine deutliche Überlegenheit im Rebound (43:31) und die bessere Feldwurfquote (48 %) zu einem 78:69 Auftaktsieg.

Punkte Porsche BBA: Seric 30 (11 Rebounds, 5 Steals), Massing 8 (5 Rebounds), Bär 8 (7 Rebounds), Emanga 7 (5 Rebounds), Hukporti 7, Franz 7, Herzog 4 (4 Assists), Patrick 4, Abraha 3, Margaritis, Özmeral 0

Heimspiel zum Saisonstart für das NBBL-Team

Mit der IBA München empfängt die Porsche Basketball-Akademie am Sonntag den letztjährigen Vizemeister in der Rundsporthalle.

Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

Events

  • Keine Veranstaltungen

Facebook