Aktuell

71:50 Heimsieg gegen Karlsruhe

Drei Tage nach dem Heimsieg gegen Bayern München konnte das NBBL-Team der Porsche Basketball-Akademie den nächsten Erfolg in der U19-Bundesliga einfahren. In der Rundsporthalle besiegte Ludwigsburg am Mittwochabend die Mannschaft von BG Karlsruhe deutlich mit 71:50 (38:32).

Da man sich im Spielverlauf insgesamt 26 Ballverluste leistete, kamen die Schützlinge von Head Coach Felix Czerny im Baden-Württembergischen Duell nur langsam ins Rollen. Zur Halbzeit hatte man sich dennoch einen 38:32 Vorsprung erarbeitet.

Im zweiten Durchgang schafften es die Barockstädter dann schnell sich zweistellig abzusetzen und vor dem Schlussabschnitt war die Führung auf 60:44 angewachsen. Damit war die Vorentscheidung bereits gefallen und die Porsche BBA’ler brachten die Partie souverän zu Ende, um letztlich einen ungefährdeten 71:50 Heimerfolg einzufahren. Mit einer Bilanz von 6-1 Siegen steht Ludwigsburg in der Hauptrundengruppe 4 aktuell an der Tabellenspitze.

Punkte Porsche BBA: Bär 16 (7 Rebounds, 3 Steals), Seric 13 (8 Rebounds, 4 Assists), Herzog 10 (4 Steals), Emanga Noupue (9, 5 Rebounds), Kudic 9, Massing 7, Patrick 5, Abraha 2, Margaritis 0, Weyrauch 0, Reinke 0, Boose 0

Gastspiel beim Tabellenführer

Für das JBBL-Team der Porsche Basketball-Akademie geht es am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Ulm.

Nach dem souveränen Sieg in Tübingen vergangene Woche steht für die Mannschaft von Head Coach Ross Jorgusen am Sonntag bereits das nächste Württembergische Derby auf dem Programm. Dabei trifft man mit ratiopharm ulm auf den aktuellen Tabellenführer der Hauptrundengruppe 4 in der U16-Bundesliga. Die Ulmer sind in drei Hauptrundenspielen noch ohne Niederlage und konnten zuletzt einen deutlichen 94:78 Erfolg für das Team Urspring einfahren. Trainer Jochen Lotz kann auf einen ausgeglichenen Kader zurückgreifen, in dem gleich sechs Spieler einen zweistelligen Punkteschnitt vorzuweisen haben.

In der Vorrunde waren die beiden Dauerrivalen bereits aufeinandergetroffen. Damals behielt Ulm mit 89:70 deutlich die Oberhand und fügte dem Porsche BBA Team damit die einzige Niederlage zu. Am Sonntag werden die Karten nun neu gemischt und da man sich in den letzten Wochen kontinuierlich steigern konnte, werden die Ludwigsburger selbstbewusst nach Ulm reisen. Spielbeginn am Sonntag ist um 15.00 Uhr.

„Nikolausspiel“ gegen Karlsruhe

Nach dem spektakulären Heimerfolg gegen Bayern München will das NBBL-Team der Porsche Basketball-Akademie am Mittwoch nachlegen. Am Nikolaustag empfangen die Schützlinge von Head Coach Felix Czerny die Mannschaft der BG Karlsruhe in der Rundsporthalle.

Mit den Gästen aus Baden kommt am Mittwochabend der aktuelle Tabellenfünfte der Hauptrundengruppe 4 nach Ludwigsburg. Karlsruhe konnte sich am vergangenen Wochenende mit einem 72:67 Erfolg über die Young Tigers Tübingen den zweiten Saisonsieg sichern, während man auf der Gegenseite drei Niederlagen stehen hat.

Für die Barockstädter kommt es im Baden-Württembergischen Duell zum Wiedersehen mit Lawrence Mugagan, der 2015 mit dem JBBL-Team der Porsche BBA die Deutsche Meisterschaft gewinnen konnte. Spielbeginn in der Rundsporthalle ist um 20.00 Uhr.

Tolles Finish sichert Heimsieg gegen Bayern München

Es war ein großartiger Basketballnachmittag am Sonntag in der Rundsporthalle. Die NBBL-Teams der Porsche Basketball-Akademie und des FC Bayern München lieferten sich ein intensives und spannendes Duell, das am Ende durch einen Treffer von Mateo Seric mit 75:73 zugunsten der Hausherren entschieden wurde.

Mit dem amtierenden Deutschen Meister und dem aktuellen Tabellenführer zu Gast in der Rundsporthalle gingen die Porsche BBA’ler topmotiviert ins Spiel und erarbeiteten sich in der Anfangsphase eine frühe Führung. Da man im weiteren Spielverlauf allerdings zu viele Chancen aus dem Feld (40 %) und von der Freiwurflinie (58 %) liegen ließ, hatten die Bayern zur Halbzeit knapp die Nase vorn (36:32).

Auch im zweiten Durchgang blieb es ein Duell auf Augenhöhe, das von beiden Seiten mit viel Einsatz und Leidenschaft geführt wurde. In einer etwas hitzigen Phase im dritten Viertel kassierte Porsche BBA Head Coach Felix Czerny sein zweites technisches Foul, Assistenztrainer Johannes Hübner stand jedoch bereit zu übernehmen und auch die Spieler ließen sich davon nicht aus dem Konzept bringen, sodass man zum Ende des dritten Viertels zwar weiterhin in Rückstand lag, beim Stand von 53:59 aber noch alles drin war. Selbst als die Gäste angeführt von den Nationalspielern Bruno Vrcic (21) und Nelson Weidemann (17) im Schlussabschnitt auf zehn Punkte davonziehen konnten und alles danach aussah, als würde der amtierende NBBL-Champion den Sack zu machen, steckten die Barockstädter nicht auf. Unter anderem dank einer guten Ausbeute von der Dreierlinie (10 Treffer) sowie wichtigen Ballgewinnen in der Defensive fanden die Gastgeber in den letzten Minuten noch einmal einen Weg zurück ins Spiel und sorgten für eine spektakuläre Schlussphase in der Rundsporthalle. In dieser war  es am Ende Kapitän Mateo Seric überlassen, drei Sekunden vor dem Ende die entscheidenden Punkte zum 75:73 Heimsieg zu erzielen.

Punkte Porsche BBA: Kudic 17, Seric 11 (9 Rebounds, 4 Assists, 2 Blocks), Patrick 11, Emanga Noupoue 9, Abraha 9 (4 Assists, 3 Steals), Bär 8, Herzog 8 (6 Assists), Margaritis 2, Massing 0, Boose 0, Weyrauch 0, Klingler

Tabellenführer und amtierender Meister zu Gast in der Rundsporthalle

Heimspielkracher für das NBBL-Team der Porsche Basketball-Akademie! Am Sonntag um 14.30 Uhr empfangen die Schützlinge von Head Coach Felix Czerny die Mannschaft des FC Bayern München in der Rundsporthalle.

Nachdem man zunächst mit vier Siegen in Serie in die neue Saison gestartet war, mussten die Porsche BBA’ler am letzten Spieltag im Heimspiel gegen Ulm die erste Niederlage einstecken. Dadurch steht Ludwigsburg in der Tabelle auf dem dritten Tabellenplatz, hinter Ulm (5-1) und München (6-1). Somit kommt mit den Bayern am Sonntag nicht nur der amtierende Deutsche Meister sondern auch der aktuelle Tabellenführer zum Gastspiel in die Rundsporthalle.

Das FCB-Team musste sich bislang lediglich im Duell mit ratiopharm ulm geschlagen geben (54:73), während man seitdem gegen Tübingen (79:49), IBA München (94:81) und zweimal gegen Urspring (65:56 und 71:63) vier Mal hintereinander siegreich war. Topscorer bei den Münchnern sind die Jugendnationalspieler Nelson Weidemann (19,2 Punkte, 6,2 Rebounds), Kilian Binapfl (16,2 Punkte, 8,8 Rebounds, 3,2 Steals) und Bruno Vrcic (16,0 Punkte, 2,7 Steals) sowie JBBL-Spieler Sasha Grant (10,3 Punkte).

Das Porsche BBA-Team hat nach dem Aus im Playoff-Achtelfinale vergangenes Jahr noch eine Rechnung offen mit den Bayern und geht somit bis in die Haarspitzen motiviert in die Partie am Sonntag, zumal man sich auch für die schwache Leistung gegen Ulm vor zwei Wochen rehabilitieren möchte. Spielbeginn in der Rundsporthalle ist um 14.30 Uhr.

Schwabenderby in Tübingen

Für das JBBL-Team der Porsche Basketball-Akademie steht am Sonntag das Auswärtsspiel bei den Young Tigers Tübingen auf dem Programm.

Nach der Heimniederlage gegen Bayern München wollen die Barockstädter so schnell wie möglich wieder zurück in die Erfolgsspur. In Tübingen nimmt die Mannschaft von Head Coach Ross Jorgusen am Sonntag den zweiten Sieg im dritten Hauptrundenspiel ins Visier, um in der Tabelle weiterhin auf den oberen Plätzen zu rangieren. Die Young Tigers hingegen wollen im Schwabenderby unbedingt den ersten Sieg in der Hauptrunde überhaupt. Nach Platz 3 in der Vorrunde mussten sich die Universitätsstädter in den letzten beiden Wochen gegen Jahn München (80:85) und Urspring (64:73) jeweils geschlagen geben.

Ein erstes Aufeinandertreffen der beiden württembergischen Kontrahenten fand bereits in der Vorrunde statt. Damals behielt Ludwigsburg mit 75:58 deutlich die Oberhand, Tübingen musste allerdings auch auf die Leistungsträger Dominik Herrmann (13,5 Punkte, 6,8 Rebounds) und Christian Speidel (9,5 Punkte, 6,3 Rebounds) verzichten, sodass die Barockstädter für Sonntag gewarnt sind und hochkonzentriert an das Duell mit den Young Tigers gehen werden. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr in der Tübinger Uhlandhalle.

Erste Hauptrundenniederlage im Heimspiel gegen Bayern München

Nach dem erfolgreichen Hauptrundenstart in Urspring vergangene Woche musste das JBBL-Team der Porsche Basketball-Akademie am Samstag im Duell mit dem FC Bayern München eine 49:64 (23:37) Niederlage einstecken.

Ohne die verletzten Alessio Calamita und Edonis Paqarada konnte Head Coach Ross Jorgusen am Samstag nicht aus den Vollen schöpfen, während auch beim Gegner aus der bayrischen Landeshauptstadt mit Noah Jallow ein wichtiger Leistungsträger fehlte. Von Anfang an dominierten im Spiel die Defensivreihen beider Mannschaften das Geschehen, sodass sich im ersten Viertel ein „Low Scoring Game“ entwickelte (12:14). Ludwigsburg tat sich auch im zweiten Viertel weiterhin schwer einen Rhythmus zu finden, die Bayern hingegen kamen zwischenzeitlich ordentlich ins Laufen und konnten sich bis zur Halbzeit auf 37:23 absetzen.

Im zweiten Durchgang hielt das Porsche BBA-Team gut dagegen und schaffte es durch die beste Phase des Spiels den Rückstand bis auf sechs Punkte zu verkürzen. Daraufhin folgten jedoch mehrere unnötige Ballverluste in Folge und so verpasste man die Chance auf ein erfolgreiches Comeback. Gleichzeitig hatten im gesamten Spielverlauf viele gut herausgespielte Würfe, speziell von der Dreierlinie (1/20), ihr Ziel verfehlt, sodass man sich am Ende mit 49:64 geschlagen geben musste. Mit einer Bilanz von einem Sieg und einer Niederlage stehen die Barockstädter nach zwei Hauptrundenspieltagen auf dem 3. Tabellenplatz.

Punkte Porsche BBA: Tasoulis 12, Patrick 11 (3 Steals), Strohm 8 (5 Rebounds), Chatzidamianidis 5, Bruce 3 (2 Blocks), Tucic 3, Horner 3, Eberle 2 (6 Assists), Santana Mojica 2 (5 Steals), Meeh 0 und Laib 0

JBBL-Team empfängt Bayern München

Nach dem erfolgreichen Hauptrundenauftakt in Urspring vergangene Woche steht für die JBBL-Mannschaft der Porsche Basketball-Akademie am Samstag das Heimspiel gegen Bayern München auf dem Programm.

Während Ludwigsburg im Duell mit Urspring einen 73:71 Auswärtssieg einfahren konnte, mussten die Bayern am 1. Spieltag der Hauptrunde eine 58:72 Heimniederlage gegen Ulm einstecken. Die Vorrunde hatte München zuvor mit einer Bilanz von 5-1 Siegen auf dem 2. Tabellenplatz beendet.

Angeführt wird das FCB-Team von Lennart Weber (16,9 Punkte, 9,3 Rebounds, 3,4 Steals), Noah Jallow (12,1 Punkte, 10,3 Rebounds, 3,3 Steals) und Leonardo Da Silva (10,4 Punkte, 6,0 Rebounds, 2,7 Steals), die jeweils alle sieben Pflichtspiele in dieser Saison bestritten haben, während Mohamed Barako (22), Benjamin Schröder (19) und Sasha Grant (17) erst einmal für die JBBL-Mannschaft im Einsatz waren.

Spielbeginn am Samstag ist um 13.00 Uhr in der Rundsporthalle.

NBBL-Team kassiert erste Saisonniederlage

Mit vier Siegen in Serie war die NBBL-Mannschaft der Porsche Basketball-Akademie in die Saison gestartet, am Sonntag mussten die Barockstädter nun allerdings die erste Niederlage einstecken. Im Heimspiel gegen Ulm war man mit 67:73 (30:47) unterlegen.

Da die Hausherren ohne Energie und den nötigen Fokus in der Defensive in die Partie starteten, dominierte Ulm die ersten zehn Minuten und erarbeitete sich eine frühe 27:14 Führung. Auch im zweiten Viertel waren die Gäste die aktivere Mannschaft und so ging es für Ludwigsburg mit einem 30:47 Rückstand in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel schafften es die Schützlinge von Head Coach Felix Czerny zumindest die Partie ausgeglichen zu gestalten und mit steigender Intensität gewannen die Gastgeber im Schlussviertel immer mehr Oberwasser. Eine Minute vor dem Ende waren die Porsche BBA’ler bis auf sechs Punkte herangekommen und sorgten mit einem spektakulären Comeback noch einmal für Spannung. Letztlich konnte Ulm seinen Vorsprung aber erfolgreich verteidigen und ging beim 73:67 Endstand als Sieger vom Parkett.

Punkte Porsche BBA: Seric 18 (8 Rebounds), Emanga Noupoue 15, Herzog 13, Bär 7 (9 Rebounds), Patrick 5 (4 Assists), Massing 4, Darouiche 2, Abraha 2, Reinke 1, Margaritis 0, Franz 0, Boose 0

Erfolgreicher Hauptrundenauftakt für das JBBL-Team

Nach Platz 2 in der Vorrunde ist die JBBL-Mannschaft der Porsche Basketball-Akademie am Sonntag mit einem 73:71 (38:34) Auswärtssieg gegen das TEAM URSPRING in die Hauptrunde der U16-Bundesliga gestartet.

Über 40 Minuten sahen die Zuschauer in Schelklingen eine ausgeglichene und spannende Partie, in der sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen konnte. Ludwigsburg hatte sich dank eines starken zweiten Viertels (25:19) zwischenzeitlich zwar ein kleines Polster erarbeitet, die Gastgeber blieben aber im Spiel und so war das Spiel bis zum Schluss offen.

Am Ende konnten die Gäste dabei knapp mit 73:71 die Oberhand behalten. Entscheidend waren dafür unter anderem die gute Trefferquote aus dem Feld (55 %) sowie das gewonnen Reboundduell (34:28), während man mit 19 Assists ebenfalls einen guten Wert ablieferte.

Punkte Porsche BBA: Chatzidamianidis 15 (5 Assists, 3 Steals), Patrick 14, Tasoulis 12 (5 Assists), Santana Mojica 8 (5 Rebounds), Tucic 8, Eberle 5, Paqarada 4, Strohm 3, Bruce 2 (5 Rebounds), Meeh 2, Laib

Events

  • Keine Veranstaltungen

Facebook